Bewerbswesen in Gaflenz

Leistungsbewerb:

Hier treten neun Mann, bestehend aus Gruppenkommandant, Melder, Maschinist, Angriffstruppmann, Angriffstruppführer, Wassertruppmann, Wassertruppführer, Schlauchtruppmann und Schlauchtruppführer zu einem sportlichen Wettkampf an. Dieser besteht einerseits aus einem Löschangriff, es muss eine Saugstelle ausgebaut werden und ein Löschangriff mit zwei C-Rohren vorgetragen werden. Andererseits ist von acht Mann der Gruppe ein Staffellauf über 400 Meter zu bewältigen. Bis auf den Nassbewerb und den Zugsbewerb werden die Bewerbe trocken durchgeführt. Beim Landesbewerb treten die Gruppen um ein Leistungsabzeichen in Bronze und Silber an.

Bei den Bewerben wird Gaflenz durch die Gruppen  Gaflenz I und Gaflenz II(bis 2003, 2012 beim Bezirksbewerb in Gaflenz, 2014 beim LFLB in Steyr und 2016 beim LFLB in Frankenburg) vertreten.

Technische Hilfeleistung:

Dies ist kein Bewerb, bei dem es um die schnellste Zeit geht, sondern um richtiges Arbeiten und Verhalten bei einem Verkehrsunfall. Die mit TLF und LFB antretende Gruppe muss einerseits eine simulierte Unfallstelle richtig absichern, andererseits den Brandschutz und die Beleuchtung aufbauen und das hydraulische Rettungsgerät vortragen. Es gibt drei verschiedene Stufen dieses Bewerbs. Pro absolvierter Leistungsstufe gibt es ein Leistungsabzeichen in Bronze, Silber und Gold.
Zum Bericht vom Bewerb 2009
Zum Bericht vom Bewerb 2011
Zum Bericht vom Bewerb 2013
Zum Bericht vom Bewerb 2015

Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold:

Vorraussetzung ist einerseits das Feuerwehrleistungsabzeichen in Silber und der erfolgreich abgeschlossene Zugskommandantenlehrgang. Das FLA Gold ist eine theoretische Prüfung über alle Wissensgebiete des Feuerwehrwesens und wird in der Landesfeuerwehrschule in Linz absolviert. Es wird auch als "Feuerwehrmatura" bezeichnet. Zur Zeit gibt es in Gaflenz sechs Kameraden, die das FLA Gold besitzt.
Beim FLA Gold am 19.05.2017 nahmen zwei Kameraden, Christoph Garstenauer und Andreas Steindler, teil.  Zum Bericht
Die vorletzte Teilnahme eines Kameraden  beim Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold war am 05.06.2009, Anton Egger, der von 173 Teilnehmern den Landessieg erringen konnte! Zum Bericht
 

Atemschutzleistungsprüfung:
Atemschutzleistungsprüfung 2016: 9x Bronze und 3x Silber
Als Abschluss für die heuer durchgeführte interne Atemschutzgeräteträgerausbildung nahmen diese neun Mann an der Atemschutzleistungsprüfung in Bronze teil. Drei weitere traten in der Stufe Silber an.
Am 21. und 28. Oktober sowie am 11. November war es für die vier Trupps nach intensiver Vorbereitung soweit. Vier Stationen, bei denen das theoretische Wissen sowie das praktische Verständnis und Arbeiten überprüft wurde, mussten absolviert werden.


Am Ende konnten Hochstrasser Andreas, Kopf Christoph und Steindler Andreas das AS-Leistungsabzeichen in Silber und Furtner Dominik, Garstenauer Christoph, Großberger Andreas, Hinteramskogler Martin, Kaltenbrunner Severin, Leichtfried Dominik, Riedler Thomas, Rettensteiner Simon und Weissensteiner Oliver das erworbene Abzeichen in Bronze übernehmen.
Herzliche Gratulation den Teilnehmern sowie ein Dank allen Kameraden, die bei der Ausbildung mitgearbeitet haben!
Ein DANK an dieser Stelle auch an alle Kameraden, die sich als Prüfer bei diesen Leistungsprüfungen zur Verfügung gestellt und so ermöglicht haben, dass diese Abzeichen im Bezirk erworben werden konnten!

Atemschutzleistungsprüfung in Bronze und Gold 2014
Insgesamt sechs Kameraden bereiteten sich im Herbst 2014 intensiv für die Leistungsprüfung Atemschutz vor.
Am 24.10.2014 traten Andreas Hochstrasser, Christoph Kopf und Andreas Steindler beim Bewerb um das Abzeichen in Bronze an. In mehreren Stationen wurde neben dem theoretischen Wissen auch das praktische Verständnis und Arbeiten  überprüft. So mussten die Gerätschaften erklärt und richtig angezogen werden. Anschließend erfolgte die Absolvierung einer Übungsstrecke. Danach musste die Einsatzbereitschaft wieder richtig hergestellt werden.
Nach erfolgreicher Absolvierung der Stationen konnten die Leistungsabzeichen übernommen werden.
Am 07.11.2014 stellten sich dann Christoph Hochpöchler, Gerald Lengauer sowie Anton Nagler der Prüfung um das Leistungsabzeichen in Gold. Zusätzlich zu den Themen wie beim Bronzebewerb, die entsprechend umfangreicher und herausfordernder gestaltet waren, musste auch die Wartung der Atemschutzgeräte samt Masken richtig durchgeführt werden. Beim praktischen Teil war zusätzlich eine Atemschutzüberwachung durchzuführen, die dankenswerter Weise Johann Hochpöchler für den Trupp übernahm.
Auch dieser Trupp konnte nach Absolvierung der Leistungsprüfung das begehrte Abzeichen in Gold vom Bezirksfeuerwehrkommandanten in Empfang nehmen.
Ein DANK an dieser Stelle an alle Kameraden, die sich als Prüfer bei diesen Leistungsprüfungen zur Verfügung stellen und so ermöglichen, dass diese Abzeichen im Bezirk erworben werden können!

Atemschutzleistungsprüfung in Silber 2008

Auch im Jahr 2008 stellten sich wieder zwei Trupps der FF Gaflenz der Atemschutzleistungsprüfung. Dieses Mal in Silber. Am Freitag, den 14.11.08, trat der erste Trupp im Zeughaus Bad Hall zur Leistungsprüfung an. Die Kameraden Anton Nagler, Gerald Lengauer und Christoph Hochpöchler bewältigten die vier Stationen ohne Probleme. Bei der ersten Station mussten von jedem antretenden Mitglied 40 Fragen beantwortet werden. Danach ging es an die praktische Arbeit. Diese unterteilte sich in das Anlegen des Atemschutzgerätes, das Bewältigen einer Hindernisbahn, die Wartung sowie Herstellung der Einsatzbereitschaft und das Erklären der Geräte und der Wartungsabläufe.
Tags darauf, am 15.11.2008 stellte sich erneut ein Trupp der Prüfung.  Da ein Kamerad ausfiel, sprang Atemschutzwart Gerald Lengauer ein und belegte die Prüfung erneut. Dieses Mal fand die Prüfung in Ternberg statt. Neben Gerald Lengauer traten auch Bernhard Lengauer und Reinhard Kopf an und bewältigten die Prüfung ebenfalls problemlos.
Bei den Schlussveranstaltungen konnten die Trupps ihre erworbenen Leistungsabzeichen in Empfang nehmen.

Atemschutzleistungsprüfung in Bronze 2007

Am Freitag, den 16.11.07, fand im Zeughaus Ternberg die Abnahme der Atemschutzleistungsprüfung des Bezirks Steyr-Land statt. Auch heuer nahm die FF Gaflenz wieder daran teil. Bei vier Stationen konnten die Atemschutzträger ihr theoretisches und praktisches Wissen unter Beweis stellen.
Bei der ersten Station mussten 30 Fragen beantwortet werden. Danach stand das Ausrüsten mit dem Atemschutzgerät am Programm. Im Anschluss wurde eine Hindernisstrecke in Angriff genommen. Als letzte Station mussten die Geräte wieder einsatzbereit gemacht und eine Luftverbrauchsberechnung durchgeführt werden. Die verschiedenen Einzelteile mussten erklärt werden.
Bei der im Anschluss an die Prüfung abgehaltenen Schlussveranstaltung konnten Hans-Peter Heigl, Andreas Hochpöchler und Manfred Weissensteiner das Abzeichen in Bronze in Empfang nehmen.

Atemschutzleistungsprüfung in Bronze 2006

Am Freitag, den 17.02.06, fand im Zeughaus Ternberg die vierte Abnahme des ersten Turnusses des Bezirks Steyr-Land statt. Mit dabei: zwei Trupps der FF Gaflenz. Bei vier Stationen konnten die Atemschutzträger ihr theoretisches und praktisches Wissen unter Beweis stellen.
Bei der ersten Station mussten 30 Fragen beantwortet werden. Danach stand das Ausrüsten mit dem Atemschutzgerät am Programm. Im Anschluss wurde eine Hindernisstrecke in Angriff genommen. Als letzte Station mussten die Geräte wieder einsatzbereit gemacht und eine Luftverbrauchsberechnung gemacht werden. Die verschiedenen Einzelteile mussten erklärt werden.
Als erster Trupp der FF Gaflenz konnten Atemschutzwart HBM Gerald Lengauer, Anton Nagler und Reinhard Kopf  die Leistungsprüfung erfolgreich ablegen. Kurze Zeit später erfolgte die Abnahme beim zweiten Trupp mit Bernhard Lengauer, Herbert Pechhacker und Christoph Hochpöchler. Auch dieser konnte im Anschluss an die Prüfung das Abzeichen in Empfang nehmen.

Funkbewerb:

Im Bezirk Steyr-Land findet auch jährlich ein Funkbewerb statt.
Das Funkleistungsabzeichen gibt es ebenfalls in Bronze, Silber und Gold. Diese Prüfungen werden wie das FLA Gold in Linz absolviert. Zur Zeit gibt es in Gaflenz sieben Kameraden, die das FuLa Gold besitzen.

Landesfunkbewerb 2017 in Bronze
Am Freitag, den 05.05.2017 nahmen zwei Mann der FF Gaflenz am 44. Landesfunkbewerb um das Funkleistungsabzeichen Bronze in der OÖ Landesfeuerwehrschule in Linz teil. Über 500 Feuerwehrfrauen und -männer aus ganz Oberösterreich stellten sich dem Bewerb. Insgesamt waren folgende fünf Stationen zu bewältigen: Fragen, Kartenkunde, Übermitteln von Nachrichten, Funker im Einsatzfahrzeug und Aufnahme längerer Nachrichten. FM Florian Krenn und FM Albert Stubauer konnten alle Stationen erfolgreich meistern und übernahmen bei der Abschlussveranstaltung das erkämpfte Leistungsabzeichen in Bronze.
Herzliche Gratulation!
Ein Dank an dieser Stelle auch allen Ausbildern des BFK Steyr-Land für die perfekte Vorbereitung der Teilnehmer zu diesem Bewerb.

5. Rang und Bezirkssieg beim Landesfunkbewerb in Gold 2017
225 Kameradinnen und Kameraden traten am Freitag, den 17.03.2017 zum Funkleistungsabzeichen in Gold in der Landesfeuerwehrschule in Linz an.
Unter anderem auch HFM Christoph Kopf von der FF Gaflenz. Bei fünf Stationen, Fragen, Kartenkunde, Übermitteln von Nachrichten, Funker in der Einsatzleitstelle und Arbeiten mit dem Einsatz- und Übungsplan musste das Erlernte entsprechend umgesetzt werden. Fünf Kameradinnen und Kameraden schafften diese mit Punktemaximum, darunter auch Christoph Kopf der mit seiner fehlerfreien Arbeit den hervorragenden fünften Rang erreichte und somit auch Bezirkssieger Steyr-Land ist. Bei der Abschlussveranstaltung konnte er neben dem begehrten Leistungsabzeichen in Gold auch eine der Siegertrophäen in Empfang nehmen.
Herzliche Gratulation!
Ein Dank an dieser Stelle auch allen Ausbildern des BFK Steyr-Land für die perfekte Vorbereitung der Teilnehmer zu diesem Bewerb. Alle Teilnehmer vom Bezirk konnten den Bewerb erfolgreich bestehen!

2x Gold beim Landesfunkbewerb 2016
Am Freitag, dem 18.03.2016 nahmen zwei Mann der FF Gaflenz am Landesbewerb um das Funkleistungsabzeichen Gold in der OÖ Landesfeuerwehrschule in Linz teil.
207 Feuerwehrfrauen und -männer aus ganz Oberösterreich stellten sich dem Bewerb. Insgesamt waren folgende fünf Stationen zu bewältigen: Fragen, Kartenkunde, Übermitteln von Nachrichten, Funker in der Einsatzleitstelle und Arbeiten mit dem Einsatz- und Übungsplan. Die Gaflenzer Feuerwehrmänner Thomas Nagler und Andreas Steindler konnten alle Aufgabengebiete erfolgreich meistern und übernahmen bei der Abschlussveranstaltung das Leistungsabzeichen in Gold.
Insgesamt verlief der Bewerb für den gesamten Bezirk Steyr-Land hervorragend. Nicht nur dass alle 33 Teilnehmer die Prüfung bestanden haben, sondern es konnte der Bezirk auch den Landessieger stellen!
Herzliche Gratulation!

3x Silber beim Landesfunkbewerb 2015
Am Freitag, dem 10.04.2015 nahm die FF Gaflenz mit drei Mann am Landesbewerb um das Funkleistungsabzeichen Silber in der OÖ Landesfeuerwehrschule in Linz teil. 311 Feuerwehrfrauen und -männer aus ganz Oberösterreich stellten sich dem Bewerb. Insgesamt waren folgende fünf Stationen zu bewältigen: Fragen, Kartenkunde, Übermitteln von Nachrichten, Funker in der Einsatzleitstelle und Arbeiten mit der Wasserkarte. Die Gaflenzer Feuerwehrmänner Christoph Kopf, Thomas Nagler und Andreas Steindler konnten alle Aufgabengebiete erfolgreich meistern und übernahmen bei der Abschlussveranstaltung das erkämpfte Leistungsabzeichen in Silber.
Herzliche Gratulation!

Funkbewerb 2008 des Bezirks Steyr Land in Ternberg
Nach längerer Pause nahm am 26. Jänner 2008 wieder eine Gruppe der FF Gaflenz am Funkbewerb teil. Drei junge Kameraden (Großberger Lukas, Garstenauer Christoph,  Hochstrasser Christoph) übten in vielen Stunden fleißig für diesen Bewerb und konnten diesen auch sehr gut meistern. Neben dem richtigen, fehlerfreien Funken und dem Ausfüllen der Einsatzprotokolle, war auch Schnelligkeit gefragt.
Die FF Gaflenz gratuliert den drei Teilnehmern zu ihrer Leistung!

FF Gaflenz beim Landesfunkbewerb 2007 in Gold
Am Freitag, den 16.03.2007, nahm die FF Gaflenz mit drei Mann am 23. Landesbewerb um das Funkleistungsabzeichen Gold in der OÖ Landesfeuerwehrschule in Linz teil. 276 Feuerwehrfrauen und -männer aus ganz Oberösterreich stellten sich dem Bewerb. Insgesamt waren folgende fünf Stationen zu bewältigen: Fragen, Kartenkunde, Übermitteln von Nachrichten, Funker in der Einsatzleitstelle und Erstellung eines Einsatz- und Übungsplanes. Die drei Gaflenzer Feuerwehrmänner, OFM Andreas Hochpöchler, BI Reinhard Kopf  und AW Christoph Hochpöchler konnten alle Stationen erfolgreich meistern und übernahmen bei der Abschlussveranstaltung das erkämpfte Leistungsabzeichen in Gold. Besonders erfreulich war die starke Leistung aller Teilnehmer vom Bezirks Steyr-Land. Unter den ersten 30 in der Wertungsliste waren gleich 5 Teilnehmer aus dem Bezirk zu finden, darunter auch AW Christoph Hochpöchler als 17. und OFM Andreas Hochpöchler als 27.
    Link zum Ergebnis!

v.l.n.r. AW Christoph
Hochpöchler, BI Reinhard Kopf
und OFM Andreas Hochpöchler

Landesfunkbewerb 2006 in Silber
Am Freitag, den 07.04.2006, nahm die FF Gaflenz mit vier Mann am 27. Landesbewerb um das Funkleistungsabzeichen Silber in der OÖ Landesfeuerwehrschule in Linz teil. 411 Feuerwehrfrauen und -männer aus ganz Oberösterreich stellten sich dem Bewerb. Insgesamt waren folgende fünf Stationen zu bewältigen: Fragen, Kartenkunde, Übermitteln von Nachrichten, Funker in der Einsatzleitstelle und Erstellen und Weitergabe von Nachrichten. Die vier Gaflenzer Feuerwehrmänner OFM Andreas Hochpöchler, AW Christoph Hochpöchler, BI Reinhard Kopf und HFM Markus Stadler, konnten alle Stationen erfolgreich meistern und übernahmen bei der Abschlussveranstaltung das erkämpfte Leistungsabzeichen in Silber.
Besonders erfreulich war die starke Leistung von OFM Andreas Hochpöchler. Er konnte den ausgezeichneten 36 Rang in der Gesamtwertung und den fünften Rang in der Bezirkswertung erringen.
    Link zum Ergebnis!


v. l. n. r. BI Reinhard Kopf, OFM Andreas Hochpöchler, AW Christoph Hochpöchler und
HFM Markus Stadler

Landesfunkbewerb 2005 in Bronze
Am Freitag den 13.05.2005 nahm die FF Gaflenz mit fünf Mann am 32. Landesbewerb um das Funkleistungsabzeichen Bronze in der OÖ Landesfeuerwehrschule in Linz teil. 649 Feuerwehrfrauen und -männer aus ganz Oberösterreich stellten sich dem Bewerb. Insgesamt waren folgende fünf Stationen zu bewältigen: Fragen, Kartenkunde, Übermitteln von Nachrichten, Funker im Einsatzfahrzeug und Aufnahme längerer Nachrichten. Die fünf Gaflenzer Feuerwehrmänner, AW Franz Desch, OFM Andreas Hochpöchler, AW Christoph Hochpöchler, BI Reinhard Kopf und HFM Markus Stadler, konnten alle Stationen erfolgreich meistern und übernahmen bei der Abschlussveranstaltung das erkämpfte Leistungsabzeichen in Bronze.
    Link zum Ergebnis!


v. l. n. r. AW Christoph Hochpöchler, OFM Andreas Hochpöchler,
HFM Markus Stadler, BI Reinhard Kopf und AW Franz Desch