Übungen 2018

:

 

9

13.04. 19:00-21:30

1. Allgemeine Übung - Stationsbetrieb technischer Einsatz

29 Mann

TLF-A 2000-200, LFB-A2

Bei dieser Schulungsübung standen drei verschiedene Stationen am Programm:
1. Personenrettung aus PKW unter Zuhilfenahme des hydraulischen Rettungssatzes
2. Arbeiten mit der Säbelsäge zum Schaffen von Öffnungen bei verunfallten PKW sowie das Arbeiten mit den Hebekissen um einen PKW für eine Personenrettung entsprechend zu heben und unterzubauen.
3. Stabilisieren eines seitlich liegenden PKW´s mittels Abstützsystem
Übungsausarbeitung: BI Franz Desch,BI Gerald Lengauer, OBI Andreas Steindler und HBI Christoph Hochpöchler

8 06.04. 18:30-20:30

Übung 4. Bereitschaftsgruppe

7 Mann

TLF-A 2000-200, LFB-A2

Annahme: Brand einer Gartenhütte
Zu Beginn wurde mittels zweier C-Rohre vom TLF-A ein Außenangriff vorgetragen, und so eine Ausbreitung verhindert bzw. die Brandbekämpfung begonnen. Anschließend wurde eine Zubringleitung vom vorbei fließenden Bach aufgebaut, und das TLF gespeist.
Übungsausarbeitung: HBM Albert Stubauer und OBI Andreas Steindler

 

7

23.03. 18:30-20:30

Atemschutzübung - Unfall mit Austritt gefährlicher Stoffe

15 Mann

KDO, TLF-A 2000-200, LFB-A2

Zu Beginn wurden die wichtigsten Grundsätze für den Einsatz mit gefährlichen Stoffen gemeinsam wiederholt und die vorhandenen Gerätschaften für einen Ersteinsatz durchgesprochen.
Danach wurde das Wiederholte in einem kleinen Praxisteil umgesetzt.
Annahme: Nach einem Unfall trat aus einem Fass eine nicht näher bekannte Flüssigkeit aus, eine Person lag im unmittelbaren Gefahrenbereich.
In der Erstphase wurde die Lage von einem AS Trupp erkundet und eine entsprechende Absperrung eingerichtet (Aufgrund der Übung in der Fahrzeughalle wurde der Absperrbereich stark verkleinert). Der AS Trupp konnte auf dem Fass schließlich die Gefahren- und Stoffnummer auffinden sowie die Person aus dem Gefahrenbereich ziehen.
Mittels der Nummern entschied sich die Übungsleitung für einen weiteren Angriff mittels Schutzstufe2. Ein weiterer Trupp rüstete sich damit aus, barg das Fass und dichtete dieses ab.
Im inzwischen eingerichteten "Deko-Platz" wurden die eingesetzten Trupps abschließend dekontaminiert.
Übungsausarbeitung: HBI Christoph Hochpöchler

6 05.03. 18:30-20:15

Gerätedienst März

12 Mann

KDO, TLF-A 2000-200, LFB-A2

Übungsausarbeitung: HBM David Kopf

 

5

03.03. 06:30-17:45

Schulung Wärmegewöhnungsanlage bei ready4fire

3 Mann

KDO

Eine sehr lehrreiche und körperlich anspruchsvolle Ausbildung konnten drei weitere Kameraden der FF Gaflenz beim Verein "ready4fire" in Amstetten absolvieren.
Von Brandlehre über Einsatztaktik und Hohlstrahlrohrtraining bis hin zur holzbefeuerten Wärmegewöhnungsanlage wurde hier von einem sehr fundierten Trainerteam den Teilnehmern alles näher gebracht.
Vor allem das zweimalige Vorgehen in einen realen "Brandraum" war eine sehr wichtige Erfahrung, die bei keiner Schulung beübt werden kann.
Hier geht's zur Homepage von ready4fire!
Übungsausarbeitung: ready4fire

4 23.02. 18:30-20:30

FMD Übung

12 Mann

 

Übungsausarbeitung: HFM Manuel Großberger

3 16.02. 18:30-20:30

Atemschutzübung - Atemschutzleistungstest

10 Mann

 

Übungsausarbeitung: HBM Bernhard Lengauer und LM Andreas Hochpöchler

2 05.02. 18:30-20:00

Gerätedienst Februar

10 Mann

TLF-A 2000-200, LFB-A2

Übungsausarbeitung: HBM Anton Egger

1 08.01. 18:30-19:30

Gerätedienst Jänner

6 Mann

TLF-A 2000-200, LFB-A2

Übungsausarbeitung: HBM Reinhard Kopf

    

Übungen 2003    Übungen 2004    Übungen 2005    Übungen 2006    Übungen 2007    Übungen 2008    Übungen 2009    Übungen 2010    Übungen 2011    Übungen 2012    Übungen 2013    Übungen 2014    Übungen 2015    Übungen 2016    Übungen 2017

 

zurück zum Tätigkeitsbericht